Sie befinden sich hier:

Der Taunus Touristik Service auf der ITB 2019

veröffentlicht am 09.03.2019
Seit vergangenen Mittwoch präsentiert sich der Taunus wieder auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, der weltweit größten Tourismusmesse. Bereits vor dem Beginn der Endverbrauchertage am Samstag fanden zahlreiche Messeteilnehmer aus dem In- und Ausland den Weg an den Taunus-Stand, darunter auch der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Fernsehkoch Mirko Reeh. Die neu aufgelegte Radkarte wird auf der ITB erstmals einem größeren Publikum vorgestellt. 

Der TTS vertritt die Region wie gewohnt zusammen mit den anderen Destinationen im Hessen Tourismus. In der sogenannten Hessenhalle im Herzen des Berliner Messegeländes, wo das Who is Who der hessischen Tourismusbranche zusammentrifft, blicken die TTS-Verantwortlichen auf ein erfolgreiches Jahr zurück: 5,2 Prozent mehr Ankünfte konnte die vom hessischen Wirtschaftsministerium definierte Destination im vergangenen Jahr verzeichnen, 2,1 Prozent mehr Übernachtungen wurden registriert. 

Roland Seel, TTS-Vorsitzender zieht erste Bilanz der ITB: „Die positiven Gäste-Entwicklungen für den Taunus zeigen wieder, dass sich die attraktive Mittelgebirgsregion nach wie vor großer Beliebtheit erfreut“.

Das Vor-Ort-Team auf der ITB berät am Samstag und Sonntag Besucher zu den vielen attraktiven Angeboten im Taunus. Hierfür greift das TTS-Team wie gewohnt auf die große Broschürenlinie zurück, die in den letzten Jahren unter dem Markendach "Taunus. Die Höhe." entstanden ist. Ausgegeben wird erstmals auch die neue Radkarte, die alle touristischen Radrouten der Region im Maßstab 1:115.000 vorstellt.