Sie befinden sich hier:

Kultur & Geschichte

Der Tau­nus ist vol­ler Ge­schich­te und Ge­schich­ten. Von Kel­ten, Rö­mern, Ger­ma­nen und an­de­ren. Zu fin­den mit­ten in der Land­schaft, zu be­sich­ti­gen in his­to­ri­schen Bau­wer­ken und Mu­se­en, zu er­le­ben bei pracht­vol­len Fes­ten. Zahl­rei­che Kir­chen la­den In­ter­es­sier­te zu ei­nem Be­such ein. Und in­mit­ten all die­ser Zeug­nis­se ver­gan­ge­ner Zei­ten ist der Tau­nus auch vol­ler le­ben­di­ger Kunst und Kul­tur der Ge­gen­wart (Ti­tel­bild: Burg Kron­berg © Tau­nus Tou­ris­tik Ser­vice e.V.)
Aktuelles
Neues Standkonzept und viele Besucher
Er­folg­rei­cher Auf­tritt auf der "Land und Ge­nuss"
Die achte Auflage der Messe "Land und Genuss" der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zog am vergangenen Wochenende (22. bis 24. Februar) erneut tausende Besucher auf das Frankfurter Messegelände. An drei Tagen präsentierten 372 Aussteller (2018: 354) die Themen Regionalität, Land- und Forstwirtschaft, nachhaltige Ernährung sowie Landtourismus. Der Taunus konnte mit seinem neuen Standkonzept und einem vielfältigen Informationsangebot überzeugen. Von Freitag bis Sonntag strömten rund 22.000 Besucher die Messehalle 1. Dort, auf dem "Regionalen Markplatz" des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins, präsentierte sich der Taunus Touristik Service zusammen mit elf Partnern, wodurch der bisher größte und vielfältigste Taunusstand auf der Frankfurter Messe entstand. Bereits am Freitag wurde der Taunus-Stand von vielen Kindergarten- und Grundschulkindern besucht. Hoch im Kurs standen bei den kleinen Messebesuchern vor allem der Barfußpfad und die Fühlkästen des Naturpark Taunus, an denen die Kinder von den zertifizierten Natur- und Landschaftsführern des Naturpark Taunus betreut wurden. Auch das Spiel "Schlag die Nuss" am Stand der Kronberger Ritter sorgte für strahlende Kinderaugen. An den Folgetagen herrschte am Taunus-Stand ebenfalls dichtes Gedränge. Für Bewunderung sorgten unter anderem die Modelle des Großen Feldbergs (Gemeinde Schmitten) und der Burg Kronberg. Hinzu kamen die historischen Figuren der Fachwerkstadt Idstein und der Königsteiner Ritter, die für eine Zeitreise ins Mittelalter sorgten. Am Stand des Freilichtmuseums Hessenpark in Neu-Anspach nahmen Interessierte Gaumenfreunden der neuen Gastronomie in Empfang, während ihnen alte Handwerkstechniken vorgestellt wurden. Am Glücksrad des Opel-Zoo bildeten sich lange Schlangen als Eintrittskarten für die für die beliebte Attraktion ausgegeben wurden. Das Vor-Ort-Team des TTS konnte zahlreiche Beratungsgespräche führen und gab Broschüren und Flyer aus. Vor allem der aktuelle Veranstaltungskalender (für das erste Halbjahr 2019) sowie die Info-Materialien zu den Themen Wandern und Radfahrern wurden gerne von den Besuchern entgegengenommen.Vom neuen Standkonzept überzeugte sich nicht nur der Vorsitzende des Naturpark Taunus, Landrat Ulrich Krebs (Hochtaunuskreis), sondern auch Eintracht-Legende "Charly" Körbel. Der Markenbotschafter des Euro League-Teilnehmers aus Königstein, der gleichzeitig Botschafter des Naturpark Taunus ist, nutzte seinen Besuch für ein Gespräch mit TTS-Geschäftsführerin Daniela Krebs und ein Erinnerungsfoto. Der Taunus Touristik Service bedankt sich bei allen Partnern für einem starken Messeauftritt auf der 8. "Land und Genuss:  Stadt Eppstein (Kräuterhexe und Burgfräulein) Stadt Königstein (Königsteiner Ritter) Freilichtmuseum Hessenpark (Handwerk und Gastronomie) Opel-Zoo (Glücksrad) Stadt Kronberg (Modell von Burg Kronberg, Kronberger Ritter) Stadt Idstein (historische Figuren) Gemeinde Schmitten (Kanoniere, Modell des Großen Feldbergs, Holzschnitzer) Naturpark Taunus 
mehr
Aktuelles
Burgen & Schlösser
Schmitten im Taunus
Burg Rei­fen­berg
Burg Reifenberg wird erstmals 1331 urkundlich erwähnt. Die Erbauung der Burg erfolgte jedoch (vermutlich) mehr als einhundert Jahre zuvor. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass der Baubeginn der mittelalterlichen Anlage bereits im zehnten oder elften Jahrhundert stattgefunden hat. Die Burg war im Besitz des Geschlechts der Riffenberger, die mit den Hattsteinern verwandt waren. Daher könnte es sein, dass Burg Reifenberg im heutigen Schmitten-Obereifenberg, errichtet wurde, weil Burg Hattstein zu klein geworden war. Die Bewohner von Burg Reifenberg waren in zahlreiche Fehden verwickelt, auch familienintern. Immer wieder kam es zu Kämpfen zwischen den verschiedenen Linien der Riffenberger. Im Rahmen der sog. "Hattsteiner Fehde" (1428-1435) eroberten die Bewohner von Burg Riffenberg zusammen mit Frankfurt und Kurmainz im Jahre 1432 Burg Hattstein und zerstörten sie schließlich im Jahr 1467. Im Jahr 1560 erobert Friedrich von Riffenberg die zur Wetterau-Linie der Riffenberger gehörende Burg Riffenberg. Im Jahr 1587 ließ er sie niederbrennen. Daraufhin wurde die Burg wiederhergestellt, sie war allerdings während des Dreißigjährigen Krieges erneuten Zerstörungen ausgesetzt. Im Jahr 1632 verlor der letzte Ritter von Reifenberg (Riffenberg) Philipp Ludwig die Burg zeitweilig an die Schweden und ab 1644 an die kaiserlichen Truppen. Zwei Jahre später wurde die Burg zerstört. Erst nach dem Westfälischen Frieden erhielt Philipp Ludwig die Burg zurück und ließ wieder auf- und umbauen. Im französisch pfälzischen Krieg wurde die Burg im Jahr 1689 endgültig zerstört. Tag der offenen Burg: Von April bis Oktober an jedem letzten Sonntag im Monat. Ab 14:00 Uhr heißen der Burgverein und die Reifenberger Härmleins Sie mit Kaffee und Kuchen, Tanzauftritten und Geschichtenerzählungen herzlich willkommen. Geführte Touren: Nach Absprache möglich
mehr
Burgen & Schlösser
Burgen & Schlösser
Königstein im Taunus
Burg­rui­ne Fal­ken­stein
Um 1100 errichteten die Grafen von Nürings auf dem Falkensteiner Burgberg einen Wohnsitz. Nach Aussterben der männlichen Linie wurde die Grafschaft Nürings zunächst von den Herren von Münzenberg und anschließend von den Herren von Bolanden-Falkenstein übernommen. Philipp I. von Falkenstein ließ einige Meter östlich von der alten Nüringer Turmburg eine neue Burg - nach dem Stammsitz der Familie in der Pfalz zunächst „Neu Falkenstein“ genannt - erbauen. Die Burg, deren weithin sichtbarer Burgturm aus dem 15. Jahrhundert stammt, wird 1364 das erste Mal urkundlich erwähnt. Bereits vor 1418 gelangte die Burg in den Besitz der Herren von Nassau-Weilburg, die sie mit der alten Grafschaft Nürings als Lehen vergaben. In Folge hatten mehrere adelige Familien Anteile an der Burg Falkenstein, darunter die Herren von Kronberg, von Staffel und von Hattstein. Letztere waren als Raubritter bekannt, die die Lage der Burg als idealen Ausgangspunkt für Überfälle nutzten. Ab 1679 waren für drei Generationen die Freiherren von Bettendorf die Lehnsherren über Burg und Dorf Falkenstein, das noch lange den Namen Nürings trug. Der häufige Besitzerwechsel schadete allerdings der Anlage. 1784 musste das alte Wohngebäude der Burg niedergelegt werden. Burg Falkenstein diente zunehmend Obdachlosen als Unterkunft und nach 1800 der Falkensteiner Bevölkerung als Steinbruch. Mitte des 19. Jahrhunderts erwirkte der Frankfurter Kaufmann Osterrieth ein Abrissverbot. Im Jahr 1954 erwarb die Gemeinde Falkenstein die Burgruine. Seit der Eingemeindung Falkensteins gehört sie zur Stadt Königstein. Tipp: Burg Falkenstein ist zwar nur ein "bisschen Burg", doch man muss sie einfach in das Herz schließen. Geradezu spektakulär ist die Aussicht über die sanften Hügel des Taunus bis weit in die Rhein-Main-Ebene. (Quelle: www.kur-koenigstein.de)
mehr
Burgen & Schlösser

Schon gewusst?

Nutzen Sie die Standortangabe, um sich die Entfernungen zu allen Angeboten anzeigen zu lassen.

Ihr Standort (optional)

Sie haben die Möglichkeit die Entfernung zwischen Ihrem (oder einem beliebigen) Standort und den Angeboten ausrechnen zu lassen. Mit Hilfe eines Smartphones, Tablets oder Laptops mit Mobilfunk, WLAN und/oder GPS-Modul können Sie Ihren Standort automatisch ermitteln lassen. Alternativ können Sie manuell einen Standort als Ausgangspunkt festlegen, indem Sie die entsprechende Adresse angeben.

Ihre Standortdaten werden zu keinem Zeitpunkt bei uns gespeichert oder verwertet. Alle Eingaben sind vollkommen freiwillig und anonym. Für mehr Informationen rufen die bitte die Seite Datenschutz auf.

Wichtiger Hinweis zur Ortung per GPS / Mobilfunk / WLAN
Die Ortung wird ausschließlich von Ihrem Gerät durchgeführt. Der Taunus Toursitik Service e.V. (TTS) hat keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit und Güte dieser Daten. Eine technische Unterstützung für diese Funktion kann daher grundsätzlich nicht angeboten werden. Im Zweifel nutzen sie bitte die manuelle Adresseingabe.

Information schließen

Geben Sie eine Adresse ein, die als Ausgangspunkt dienen soll:

Adresseingabe schließen
Sortieren nach
Orte auswählen
Stichwortsuche
Angebot und Ort
Altana Kulturstiftung im Sinclair-Haus Bad Homburg v.d. Höhe
Altes Rathaus / Marktplatz Bad Nauheim
Altstadt Kronberg Kronberg im Taunus
Amthof-Galerie Bad Camberg
Atelier Huiza Müller-Lim Friedrichsdorf
Ausgrabung Glashütte "An der Emsbachschlucht" Glashütten
Backhaus/Heimatmuseum Gemünden Weilrod
Badehaus im Alten Kurpark Bad Soden am Taunus
Barockkirche Hasselbach Weilrod
Bhakti Marga Meditations- und Seminarzentrum Shree Petha Nilaya Heidenrod
BraunSammlung Kronberg im Taunus
Burg Altweilnau Weilrod
Burg Eppstein Eppstein
Burg Hohenstein Hohenstein
Burg Kronberg Kronberg im Taunus
Burg Reifenberg Schmitten im Taunus
Burg- und Stadtmuseum Königstein im Taunus
Burgruine Falkenstein Königstein im Taunus
Burgruine Königstein Königstein im Taunus
Central Garage Bad Homburg v.d. Höhe
Dankeskirche Bad Nauheim
Deutscher Limes-Radweg Schmitten im Taunus
Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Dorfbrunnen Oberems Glashütten
Dorfmuseum Laubuseschbach Weilmünster
Elvis-Stele Bad Nauheim
Englische Kirche Bad Homburg v.d. Höhe
Erlebnisausstellung im Taunus-Informationszentrum Oberursel (Taunus)
Eschborn K Kino und Kleinkunst Eschborn
Evangelische Christuskirche Oberursel (Taunus)
Evangelische Erlöserkirche Bad Homburg v.d. Höhe
Evangelische Gedächtniskirche Bad Homburg v.d. Höhe
Evangelische Immanuel-Kirche Königstein im Taunus
Evangelische Kapelle Glashütten
Evangelische Kapelle Reinborn Waldems
Evangelische Kirche Bad Soden am Taunus Bad Soden am Taunus
Evangelische Kirche Brandoberndorf Waldsolms
Evangelische Kirche Burgholzhausen Friedrichsdorf
Evangelische Kirche Esch Waldems
Evangelische Kirche Eschborn Eschborn
Evangelische Kirche Friedrichsdorf Friedrichsdorf
Evangelische Kirche Gonzenheim Bad Homburg v.d. Höhe
Evangelische Kirche Grävenwiesbach Grävenwiesbach
Evangelische Kirche Griedelbach Waldsolms
Evangelische Kirche Köppern Friedrichsdorf
Evangelische Kirche Kraftsolms Waldsolms
Evangelische Kirche Kröffelbach Waldsolms
Evangelische Kirche Neuenhain Bad Soden am Taunus
Evangelische Kirche Oberliederbach Liederbach am Taunus
Evangelische Kirche Reichenbach Waldems
Evangelische Kirche Seulberg Friedrichsdorf
Evangelische Kirche Steinfischbach Waldems
Evangelische Kirche Wehrheim Wehrheim
Evangelische Kirche Weilmünster Weilmünster
Evangelische Kirche Weiperfelden Waldsolms
Evangelische Kirchengemeinde Bermbach Waldems
Evangelische Kirchengemeinde St. Johannes Fischbach Kelkheim (Taunus)
Evangelische Laurentiuskirche Usingen Usingen
Evangelische Markus-Gemeinde Schönberg Kronberg im Taunus
Evangelische Martin-Luther-Kirche Königstein im Taunus
Evangelische Martinskirche Bad Camberg
Evangelische Paulusgemeinde Kelkheim (Taunus)
Evangelische Talkirche Eppstein
Evangelische Unionskirche Idstein Idstein
Evangelische Waldenserkirche Dornholzhausen Bad Homburg v.d. Höhe
Filmtheater Friedrichsdorf-Köppern Friedrichsdorf
Foto-Galerie Reiner Harscher Friedrichsdorf
frauhasenmaus' Kunstwerkstatt Waldems
Freilichtmuseum Hessenpark Neu-Anspach
Galerie am Rathaus Eschborn
Galerie Artlantis Bad Homburg v.d. Höhe
Galerie der Stadt Kelkheim (Taunus) Kelkheim (Taunus)
Galerie Elzenheimer Bad Soden am Taunus
Galerie Kerstner Kronberg im Taunus
Galerie Paradies Weilrod
Galerie Paul Sties Kronberg im Taunus
Galerie Scheffel Bad Homburg v.d. Höhe
Galerie Uhn Königstein im Taunus
Heimat- und Dorfmuseum Pfaffenwiesbach Wehrheim
Heimatmuseum Bremthal Eppstein
Heimatmuseum Seulberg Friedrichsdorf
Heimatmuseum Steinfischbach Waldems
Heimatstube Ober-Erlenbach Bad Homburg v.d. Höhe
Heimatstube Weilmünster Weilmünster
Herz-Jesu-Kirche Bad Homburg v.d. Höhe
Hexenturm Idstein Idstein
Historische Altstadt Idstein Idstein
Historischer Amthof mit Stadt- und Turmmuseum Bad Camberg
Horex Museum Bad Homburg v.d. Höhe
Hospitalkirche St. Barbara Oberursel (Taunus)
Hugenottenkirche Usingen Usingen
Hundertwasserhaus Bad Soden Bad Soden am Taunus
Info-Portal Limeserlebnispfad Hochtaunus Glashütten
Johanniskirche Kronberg im Taunus
Jugendstiltheater Bad Nauheim
Kaiser-Wilhelms-Bad Bad Homburg v.d. Höhe
Kaisertempel auf dem Staufen Eppstein
Kapelle am Pilgerweg Kriftel
Kapelle Oberlauken Weilrod
Kastell Kapersburg Wehrheim
Kastell Kleiner Feldberg Schmitten im Taunus
Kastell Maisel Glashütten
Katholische Heilig-Geist Kirche Glashütten
Katholische Kirche Friedrichsthal Wehrheim
Katholische Kirche Heilig-Kreuz Bad Homburg v.d. Höhe
Katholische Kirche Heilig Kreuz Burgholzhausen Friedrichsdorf
Katholische Kirche St. Georg Pfaffenwiesbach Wehrheim
Katholische Kirche St. Martin Idstein
Katholische Kirche St. Martin Ober-Erlenbach Bad Homburg v.d. Höhe
Katholische Kirche St. Michael Wehrheim Wehrheim
Katholische Kirche St. Vitus Hofheim am Taunus
Katholische Kirchengemeinde St. Josef Kelkheim (Taunus)
Katholische Kirchengemeinde St. Martin Kelkheim (Taunus)
Katholische Pfarrkirche Christkönig Königstein im Taunus
Katholische Pfarrkirche Maria Geburt Altenhain Bad Soden am Taunus
Katholische Pfarrkirche Maria Hilf Neuenhain Bad Soden am Taunus
Katholische Pfarrkirche St. Bonifatius Friedrichsdorf
Katholische Pfarrkirche St. Dionysius Kelkheim (Taunus)
Katholische Pfarrkirche St. Johannes Usingen
Katholische Pfarrkirche St. Marien Königstein im Taunus
Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul Bad Camberg Bad Camberg
Katholische Pfarrkirche St.Katharina Bad Soden am Taunus
Katholische Pfarrkirche zur Hl. Dreifaltigkeit Kelkheim (Taunus)
Keltenpavillon Bad Nauheim
Keltenrundwanderweg Oberursel (Taunus)
Keltensiedlung Heidetränk-Oppidum Oberursel (Taunus)
Keltische Ringwälle auf dem Altkönig Kronberg im Taunus
Kino Kelkheim Kelkheim (Taunus)
Kirche St. Aureus und Justina Oberursel (Taunus)
Kirche St. Crutzen Oberursel (Taunus)
Kirche St. Hedwig Oberursel (Taunus)
Kirche St. Jakobus Eppstein
Kirche St. Johannes Bad Homburg v.d. Höhe
Kirche St. Laurentius Eppstein
Kirche St. Margareta Eppstein
Kirche St. Marien Bad Homburg v.d. Höhe
Kirche St. Michael in Ehlhalten Eppstein
Kirche St. Michael Niederjosbach Eppstein
Kirche St. Ursula Oberursel (Taunus)
Kirchenladen "Treffpunkt Aktiv im Norden" Oberursel (Taunus)
Kirchenruine Landstein Weilrod
Kirchort St. Thomas der kath. Pfarrei St. Martin Idsteiner Land Waldems
Kirdorfer Heimatmuseum Bad Homburg v.d. Höhe
Kleinkastell Altes Jagdhaus Oberursel (Taunus)
Kleinkunstbühne Garniers Keller Friedrichsdorf
Kloster- und Pfarrkirche St. Franziskus Kelkheim (Taunus)
Kreuzkapelle Bad Camberg
Kronberger Lichtspiele Kronberg im Taunus
KULT Kinobar Bad Soden am Taunus
Kurtheater Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Landgrafenschloss Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Laurentiuskirche Arnoldshain Schmitten im Taunus
Lichthäuschen Laubuseschbach Weilmünster
Limes-Rundweg Georgenthal Hohenstein
Limes-Rundweg Hohenstein Hohenstein
Limeserlebnispfad Hochtaunus Schmitten im Taunus
Limesinformationszentrum Hohenstein
Medico Palais Bad Soden am Taunus
Meissener Porzellan Ausstellung im Ramada Hotel Bad Soden am Taunus
Museen im Königsflügel und Englischen Flügel des Landgrafenschlosses Bad Homburg v.d. Höhe
Museum Burg Kronberg Kronberg im Taunus
Museum der Stadt Eschborn Eschborn
Museum im Gotischen Haus Bad Homburg v.d. Höhe
Museum Kelkheim Kelkheim (Taunus)
Museum Kronberger Malerkolonie Kronberg im Taunus
Museum Stadtgeschichte Kronberg Kronberg im Taunus
Museumsstube des Heimat- und Geschichtsvereins Schloßborn Glashütten
Obertorturm mit Hohenfeldkapelle Bad Camberg Bad Camberg
Pastori – das historische Lichtspielgasthaus Weilmünster
Paulinenschlößchen Bad Soden am Taunus
Pfarrhaus Rod a.d.Weil Weilrod
Pfarrkirche St. Josef Aarbergen
Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus Glashütten
Philipp-Reis-Haus - Städtisches Museum Friedrichsdorf
Privates Paläontologisches Museum Kelkheim (Taunus)
Reinhardskirche Bad Nauheim
Rentmauer/Ringwall Weilrod
Residenzschloss Idstein Idstein
Richard-Schirrmann-Museum Grävenwiesbach
Ringmauer-Dokumentation Glashütten
Römerkastell Saalburg - Archäologischer Park Bad Homburg v.d. Höhe
Römerturm Idstein
Römischer Signalturm auf dem Johannisberg Bad Nauheim
Rolls Royce Werksmuseum Oberursel (Taunus)
Rosenmuseum Steinfurth Bad Nauheim
Rostropovich-Stele Kronberg im Taunus
Russische Ikonostase Bad Nauheim
Russische Kirche Bad Homburg v.d. Höhe
Schloss Friedrichshof Kronberg im Taunus
Schloss Kransberg Usingen
Schloss Neuweilnau Weilrod
Schloss Rettershof Kelkheim (Taunus)
Schlosskirche Bad Homburg v.d. Höhe
Schulmuseum Kriftel
Schwalheimer Rad Bad Nauheim
Selterswassermuseum im Niederselterser Mineralbrunnen Selters (Taunus)
Siamesischer Tempel Thai-Sala Bad Homburg v.d. Höhe
Skulpturenachse Eschborn
Spielbank Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Sprudelhof mit Badehäusern Bad Nauheim
St. Alban Schönberg Kronberg im Taunus
St. Antonius Kloster Waldsolms
St. Gertrudiskapelle Schmitten im Taunus
St. Peter und Paul Kronberg im Taunus
St. Vitus Oberhöchstadt Kronberg im Taunus
Stadt- und Burgmuseum auf Burg Eppstein Eppstein
Stadt- und Turmmuseum Bad Camberg
Stadtarchiv Friedrichsdorf Friedrichsdorf
Stadtbücherei / Haus des Gastes Bad Nauheim
Stadtgalerie Bad Soden am Taunus im Badehaus Bad Soden am Taunus
Stadtmuseum Bad Soden am Taunus im Badehaus Bad Soden am Taunus
Stadtmuseum Idstein Idstein
Stadtmuseum Usingen und Museum für Vor- und Frühgeschichte des Usinger Landes Usingen
Stadttormuseum Wehrheim Wehrheim
Städtisches Museum der Stadt Eschborn Eschborn
"Streitkirche" Kronberg im Taunus
Taunus Kinocenter Idstein
Technikum29 Kelkheim (Taunus)
Trinkkuranlage Bad Nauheim
Turm-Museum (im Turm der St. Ursula-Kirche) Oberursel (Taunus)
UNESCO Weltkulturerbe Obergermanischer-Raetischer Limes Schmitten im Taunus
Victoriapark Kronberg im Taunus
Villa Andreae Königstein im Taunus
Villa Bonn (Rathaus der Stadt Kronberg im Taunus) Kronberg im Taunus
Vortaunusmuseum Oberursel (Taunus)
Wehrkirche Aarbergen
Zauberberg Ruppertshain Kelkheim (Taunus)