Sie befinden sich hier:

Kastell Kapersburg

immer geöffnet
Wehrheim
Dort, wo der Limes nicht mehr auf dem Taunushauptkamm, sondern in fast nördlicher Richtung über eine flache Senke vor dem Saukopf verläuft, liegen auf eine Höhe von rund 420 Meter über NN die Ruinen der Kapersburg. Die Kastellruine wurde anlässlich der Anerkennung des Limes als UNESCO-Weltkulturerbe (Juli 2005) komplett restauriert und in einen Park umgestaltet.Das Kastell Kapersburg wurde bereits Ende des 1. Jahrhunderts unter Kaiser Trajan aus Holz angelegt und später durch Steinbauten ersetzt. Es hatte drei Ausbaustadien, wobei die Fundamente der letzten Ausbauphase, die teilweise konserviert wurden, am besten sichtbar sind. Seit der zweiten Ausbauphase besaß das Truppenlager ein Badegebäude, dessen steinerne Teile des Unterbaus ebenfalls konserviert wurden und heute noch sichtbar sind. Das Badeebäude befindet sich zwischen der Kapersburg und dem Limes. Darüber hinaus wurden Spuren eines Kastelldorfes östlich des Kastells am Hang des Saukopfes gefunden.Die Kapersburg wurde wohl errichtet, um das weitaus ungünster gelegene und schlechter mit Wasser zu versorgende Kleinkastell Ockstadt zu ersetzen. Die Besatzung des Kastells bestand aus einem Numerus (ca. 150 Mann) von einheimischen Hilfstruppen, die im damaligen Nida (heute Frankfurt-Heddernheim) rekrutiert worden waren. In den Alamannenstürmen Mitte des 3. Jahrhunderts ist die Kapersburg wohl mit ihrer Besatzung untergegangen. Der antike Name der Kapersburg ist übrigens nicht bekannt. Im Jahr 1482 tauchte der Name "Karpesserburgk" zum ersten Mal in einer Urkunde auf. Im 18. und auch noch 19. Jahrhundert dienten die Ruinen als Steinbruch für das nahe Pfaffenwiesbach, wo man den Bau von Schule und Kirche damit vorantrieb.

Anreise

Das Kastell Kapersburg ist nach einem längeren Fußmarsch von der Lochmühle, vom Forsthaus Winterstein oder über Pfaffenwiesbach zu erreichen. In Pfaffenwiesbach weist ein Schild an der Hauptstraße auf die Kapersburg hin. Hier biegt man ab und hat die Wahl zwischen zwei Parkplätzen des Naturpark Taunus.

Kontakt

Gemeinde Wehrheim

Öffnungszeiten

frei zugänglich / immer geöffnet

Aktuelles Wetter

17°,
Überwiegend bewölkt
Wind: 12 km/h
Luftfeuchtigkeit: 93 %
Sichtweite: 16 km
UV-Index: 0

Nächste 24 Stunden

20:00
17°
0 mm
10 %
0
12 km/h
22:00
19°
0,1 mm
18 %
0
11 km/h
00:00
20°
0,3 mm
36 %
0
9 km/h
02:00
19°
0,6 mm
54 %
0
9 km/h
04:00
18°
1,1 mm
64 %
0
9 km/h
06:00
18°
0,5 mm
53 %
0
11 km/h
08:00
18°
0,3 mm
43 %
0
14 km/h
10:00
19°
0,1 mm
20 %
2
13 km/h
12:00
21°
0,1 mm
13 %
4
17 km/h
14:00
23°
0,2 mm
19 %
4
20 km/h
16:00
22°
0,2 mm
23 %
3
18 km/h
18:00
23°
0,4 mm
29 %
1
15 km/h
20:00
23°
0,6 mm
31 %
0
14 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Mountainbiken
Ober-Mörlen • 2,41 km
Mo­un­tain­bi­ke-Trail Win­ter­stein
Der Mountainbike-Trail Winterstein vom Wanderparkplatz Winterstein zur Kapersburg, der eine Gesamtlänge von 4,7 Kilometern hat, wurde durch die Zusammenarbeit von Naturpark Taunus, Forstamt Weilrod, Gravity Pilots und den Mountainbikern aus der Region umgesetzt. Der Trail ist neben dem Bikepark und dem Flowtrail am Großen Feldberg das dritte legale Angebot im Taunus für ambitionierte Mountainbiker. Der Trail am Winterstein, eine Anlage des Naturpark Taunus, umfasst zwei Tracks. Beide Tracks starten auf dem Steinkopf auf einer Höhe von rund 500 m ü. NN und verlaufen dann talwärts. Wie bei den anderen Mountainbike-Angeboten weisen blaue, rote und schwarze Markierungen auf Herausforderungen für die Fahrer hin. Darüber hinaus wurde mit Umfahrungen ("chickenways") auch an Nachwuchsfahrer gedacht. Der erste Track in Richtung Forsthaus Winterstein trägt den Namen „ebbelwoi“ und bietet seinen Nutzern den klassischen Flowtrail-Charakter. Die Strecke ist gespickt mit gebauten Elementen, naturnahen Sprüngen, Wurzelstöcken und anderen Attraktionen. Auf auf etwa 2,5 Kilometern müssen ca. 250 Höhenmeter bewältigt werden. Bei dem zweiten Track „handkääs“ in Richtung Kastell Kapersburg handelt es sich um einen Cross Trail. Zu überwinden sind ca. 200 Höhenmeter auf einer Strecke von rund 3,8 Kilometern. Auch hier warten verschiedene Elemente, wellige Sprünge, Anlieger und kleinere Wurzelstöcke auf abenteuerfreudige Mountainbiker.  Eine Zuführung zum Startpunkt der Tracks besteht u.a. vom Naturpark-Parkplatz "Am Wehrholz" in Wehrheim-Pfaffenwiesbach.
mehr
Mountainbiken
Hofläden & Direktvermarkter
Wehrheim • 4,55 km
Bau­er Et­zel
Der ehemalige "Kurtrierische Amtshof" ist seit dem Jahr 1811 in Familienbesitz. Heute wird er bereits in der in der 7. Generation weitergeführt. Seit dem 15. Juni 1844 ist die Zucht von Schweinen dokumentiert. Das Jahr 1987 markiert den Beginn der Umstellung auf kontrolliert biologischen Landbau. 13 Jahre später wurde der neue Naturkornhof mit geräumigen Ställen gebaut, die den neuesten Gesichtspunkten artgerechter Tierhaltung entsprechen. Alle Tiere des Hofs leben auf Stroh, sie haben das ganze Jahr über Auslauf nach draußen. Bei Bauer Etzel haben sich zwei Generationen mit Leib und Seele der Landwirtschaft verpflichtet. Die Etzels haben sich zur täglichen Aufgabe gemacht, hochwertige Lebensmittel zu erzeugen und ihren Kunden anzubieten. Das Futter des Hofs kommt im Übrigen aus kontrolliert biologischem Landbau und ist somit die Grundlage für gutes und schmackhaftes Fleisch. Bauer Etzel bietet Ihnen Biodelikatessen aus eigener Bio-Landwirtschaft, Bio-Fleisch- und -Wurstwaren. Zudem bietet Ihnen der Hof eine große Auswahl an Bio-Brot und Bio-Gebäck sowie Backartikeln, Säften, Weinen und Naturkosmetik-Artikeln. Das Sortiment besteht aus fast 3000 Artikeln. Der Hof ist Partnerbetrieb der Initiative Bauernhof als Klassenzimer. Hof-Führungen und Projekttage gibt es zu den Themen ökologischer Landbau, Getreideverarbeitung und Tierzucht/Fleischerzeugung. Weitere Themen sind die Herstellung von Wurstwaren, Schweinezucht, Rinderzucht, Eier und die Herstellung von Nudeln. Die Führungen sind für alle Altersklassen geeignet, sie dauern maximal drei Stunden. Die Gruppengröße beträgt mindestens 15 und maximal 26 Personen. Eine Verpflegung vor Ort ist möglich: 7,00 Euro pro Teilnehmer. Seminare (auf Anfrage) unter anderem zur Veredelung von Salzen mit Gewürzen und Kräutern oder zum Backen mit historischen gusseisernen Formen, den Guglhupfen, möglich. In der Festscheune des Bio-Bauernhofs haben Sie die Möglichkeit, Ihren Geburtstag, Ihre Hochzeit oder Firmenfeier zu feiern. Der große Festsaal bietet Platz für bis zu 100 Personen. Gerne können Sie selbst für die Bewirtung sorgen.
mehr
Hofläden & Direktvermarkter