Sie befinden sich hier:

Römerkastell Saalburg - Archäologischer Park

Bad Homburg v.d. Höhe
Die Saalburg, zur Römerzeit ein Kastell mit Lagerdorf an der Grenze des Römischen Reiches zu den germanischen Stammesgebieten, wurde auf Initiative Kaiser Wilhelm II. um 1900 wieder aufgebaut. Die in der Welt einmalige Anlage gehört zum UNESCO-Welterbe Limes.Zu sehen sind die komplette Umwehrung, Gebäude aus Stein und Holz und rekonstruierte Backöfen. Inszenierte Räume, Modelle und archäologische Funde machen die Wohn- und Arbeitswelt der Soldaten und der Bevölkerung im Dorf vor den Toren anschaulich. Ein Rundgang durch die Saalburg gibt den Besuchern einen guten Einblick in die Geschichte, Kultur und Lebensart der Römer. Im Februar 2016 wurde die neue Dauerausstellung zur Urgeschichte eröffnet. Zwei neue Ausstellungsräume in den Principia widmen sich den archäologischen Funden aus der Steinzeit, der Bronze- und Eisenzeit und dem frühen Mittelalter rund um den Saalburgpass im Taunus. Die Präsentation der originalen Funde wird ergänzt durch informative Texte, Grafiken, und Hands-On-Stationen, an denen die Besucher originalgetreue Nachbildungen der Objekte betrachten und begreifen können.In dem Medienraum der Fabrica können sich die Besucher mit einem Animationsfilm in 3D über die Geschichte des Limes im Taunus und die Entwicklung der Saalburg in römischer Zeit informieren. Informative und unterhaltsame Veranstaltungen, Führungen und Aktivprogramme lassen eine vergangene Welt für Jung und Alt wieder lebendig werden. Der Aufenthalt im archäologischen Park inmitten der Taunuslandschaft macht den Besuch zu einem angenehmen und erholsamen Erlebnis. Das Kastell wird auch als stilvoller Rahmen für private Feste und Familienfeiern genutzt.

Öffnungszeiten

Von März bis Oktober:
Montag bis Sonntag 09:00-18:00 UhrVon November bis Februar:
Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag 09:00-16:00 UhrLetzter Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließung.Besondere Regelungen:
(25./26.12. und 01.01. von 09:00-16:00 Uhr, 24.12. und 31.12. geschlossen)

Preise

Erwachsene 5,00 €
Kinder 3,00 €
Reduzierter Eintrittspreis 3,50 €
(Behinderte, Rentner, Soldaten, Studenten, Zivildienstleistende, Arbeitslosengeld II-Empfänger (mit Ausweis))
Familienkarte 10,00 €

Adresse

Saalburg 1
61350 Bad Homburg v.d. Höhe

Anreise

Mit dem PKW:
An der B 456 zwischen Bad Homburg und Wehrheim
(Anfahrtsskizze auf der Internetseite www.saalburgmuseum.de unter Info – So finden Sie uns)Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit Stadtbuslinie 5 (Bad Homburg) bis Haltestelle Saalburg
Mit der Taunusbahn bis Bahnhof Saalburg/Lochmühle, von dort Fußweg (ca. 45 Minuten)

Kontakt

Römerkastell Saalburg Archäologischer Park

Aktuelles Wetter

23°,
Klar
Wind: 10 km/h
Luftfeuchtigkeit: 45 %
Sichtweite: 13 km
UV-Index: 3

Nächste 24 Stunden

17:00
22°
0 mm
0 %
4
10 km/h
19:00
27°
0 mm
0 %
1
7 km/h
21:00
23°
0 mm
0 %
0
8 km/h
23:00
19°
0 mm
0 %
0
7 km/h
01:00
16°
0 mm
0 %
0
7 km/h
03:00
15°
0 mm
0 %
0
6 km/h
05:00
13°
0 mm
0 %
0
6 km/h
07:00
13°
0 mm
0 %
0
5 km/h
09:00
16°
0 mm
0 %
2
5 km/h
11:00
19°
0 mm
0 %
3
5 km/h
13:00
22°
0 mm
0 %
4
4 km/h
15:00
24°
0 mm
1 %
4
4 km/h
17:00
26°
0 mm
1 %
3
5 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Erlebnis-Höfe
Wehrheim • 2,15 km
Er­leb­nis-Hof Köp­pel­wie­se (Kel­lers La­byrinth)
Der Hof Köppelwiese von Familie Keller ist ein Spiel- und Erlebnisbauernhof mit vielen kleinen und großen Outdoor-Attraktionen auf fast 100.000 m². Die überregional bekannte Hauptattraktion des Hofes ist ein 3 ha großer Irrgarten aus Topinambur (Sonnenblumen), der einen Durchmesser von 200 m und ein Wegenetz von 2,5 km aufweist. Bei diesem Rundgang sollten ca. 40 Minuten eingeplant werden. Der Irrgarten ist zwischen Juli und Oktober geöffnet. Eintrittskarten hierfür sind im Hofladen bzw. bei Familie Keller erhältlich. Am Irrgarten befindet sich auch ein Rasenlabyrinth für Fahrräder und Mountainbikes mit einem Rundkurs von 300 m Länge. Dieser besteht aus Erdwällen und ist bei sportlichen Fahrern sehr beliebt. Fahrräder, Mountainbikes und Helme können vor Ort geliehen werden. Informationen und Eintrittskarten erhältlich in der Straußenwirtschaft. Weiterhin sind viele Freizeit- und Sportaktivitäten auf dem Spielbereich des Hofes vorhanden: Kletterbäume, Strohballen, Fußballtore, Boulebahnen, Volleyballfeld, Schreifässer, KellerGolf® sowie Fußballgolf u.v.m. Natürlich wollen auch die vielen Hoftiere besucht werden: Minipony, Ziegen, Minischweine, Hühner, Hasen, Esel sowie Karpfen in ihrem Fischteich. Der Hofladen ist ab 15. April auf Anmeldung bereits geöffnet, ansonsten während der Irrgartensaison von Juli bis Oktober jeweils von Freitag bis Sonntag (10:00 Uhr bis 18:00 Uhr). Hier können die Besucher frische Landprodukte erwerben, die auf dem Hof produziert werden z.B. Topinambur, Schnittblumen, hausmacher Wurst, Hofschnäpse, Honig aus eigener Herstellung sowie Kürbisse, Zucchinis etc. solange der Vorrat reicht. Bei all dem Aktivangebot auf dem Hof besteht hier die Gelegenheit, kleine Snacks und Getränke (besonders zu empfehlen sind der selbst gekelterte Apfelwein und Apfelsaft) zu sich zu nehmen ebenso wie Kaffee und Kuchen. Selbst gekelterter Apfelwein und frisch gepresster Apfelsaft als köstliche Erfrischung werden während der Saison auch in der Straußenwirtschaft mit überdachtem schattigen Außenbereich angeboten, neben anderen Getränken sowie Kaffee und Kuchen. Wer es kulinarisch rustikal mag, kann auf den Grills, die in verschiedenen Größen den Gästen zur Verfügung stehen, sein mitgebrachtes Verzehr braten. Allerdings ist zu beachten, dass Getränke stets vor Ort erworben werden. Für Veranstaltungen (Kindergeburtstage, private und Familienfeiern, Klassenfeten, Vereins- und sonstige Feiern) steht u.a. auch eine beheizbare Feierhalle mit Bühne (ca. 80 Personen) oder der Apfelweingarten mit 100 m² bis morgens um 01:00 Uhr zur Verfügung. Der Hof ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
mehr
Erlebnis-Höfe