Sie befinden sich hier:

Englische Kirche

Bad Homburg v.d. Höhe
Ge­schich­te:
Das Kur­bad Hom­burg v.d.Höhe war sehr früh bei eng­li­schen Gäs­ten be­liebt. Schon in der Sai­son von 1857 zähl­te man von den ins­ge­s­amt 8.500 Kur­gäs­ten - 1.703 En­g­län­der. Der An­teil der An­gel­sach­sen wur­de im Lau­fe der Zeit im­mer höh­er, be­son­ders nach­dem der Prin­ce of Wa­les (spä­ter Kö­n­ig Ed­ward VII.) re­gel­mä­ß­ig hier­her kam. Seit 1876 war es in der eng­li­schen Ge­sell­schaft Brauch, nach Schluss der Par­la­ments­sit­zun­gen zur Kur in den Tau­nus zu fah­ren. Be­reits 1859 ent­stand un­ter den eng­li­schen Gäs­ten der Wunsch, in Hom­burg ei­ne ei­ge­ne Kir­che zu be­sit­zen. Land­graf Fer­di­nand stell­te den Bau­platz aus dem Nach­lass der ver­s­tor­be­nen eng­li­schen Land­grä­fin Eli­sa­beth zur Ver­fü­gung. Die Eng­li­sche Kir­che wur­de von Chris­ti­an Hol­ler in der Zeit von 1861-1868 er­baut. Die Ein­wei­hung fand am 02.09.1868 durch den Lord-Bi­schof von Lon­don statt. Als Got­tes­haus (Christ-Church) für eng­li­sche und ame­ri­ka­ni­sche Kur­gäs­te wur­de es von 1868-1914 ge­nutzt. Es fan­den sonn­tags je zwei Got­tes­di­ens­te statt, au­ßer­dem Trau­un­gen, Tau­fen und Be­er­di­gun­gen. Nach 1914 di­en­te die Eng­li­sche Kir­che nicht mehr kirch­li­chen Zwe­cken. Von 1916-1925 war sie pro­vi­so­ri­sches Hei­mat­mu­se­um, be­vor die­ses in die Loui­sen­str. 120 um­zog. Ab 1946 wur­de der Raum als Städ­ti­scher Kon­zert­saal ge­nutzt. Nach der ers­ten Re­no­vie­rung von 1964 wur­den ve­r­ein­zelt Thea­ter­auf­füh­run­gen, Vor­trä­ge, Ta­gun­gen und Aus­stel­lun­gen durch­ge­führt. Die 2. Re­no­vie­rung er­folg­te von 1989 bis 1990. Seit der Wie­de­r­er­öff­nung am 14.09.1990 wer­den in der Eng­li­schen Kir­che re­gel­mä­ß­ig - meist wöchent­lich - Ver­an­stal­tun­gen wie z. B. Jazz­kon­zer­te, klas­si­sche Kon­zer­te, Ka­ba­rett, Klein­kunst, Vor­trä­ge und Aus­stel­lun­gen durch­ge­führt.

Öffnungszeiten

zu Veranstaltungen geöffnet

Adresse

Ferdinandsplatz
61348 Bad Homburg v.d. Höhe

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel:
Haltestellen Stadt- und Regionalbusse: Rathaus, Kurhaus, Marienbader Platz oder Bahnhof
S-Bahn: S5, Haltestelle Bad Homburg -Bahnhof
U-Bahn: U2, Endhaltestelle Bad Homburg-Gonzenheim, weiter mit Stadtbus

Kontakt

Kommende Veranstaltungen

Kulturelle Führungen
20.02.2019
"Br­e­xit - Was hat Frank­furt da­von?"
Hubertus Väth, GF Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance
Hubertus Väth wirbt für den Finanzplatz Frankfurt und sieht den Standort als einen Gewinner des Brexit. Seit mehr als zwei Jahren setzt sich der Geschäftsführer der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance, dafür ein, in London ansässige Banken zu überzeugen, ihre europäischen Geschäfte infolge des Brexit in die Rhein-Main-Region zu verlagern. Noch ist unklar, wie genau der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union stattfinden wird. Vom harten, ungeregelten Brexit bis hin zu einem geregelten Brexit oder gar einem Verbleib Großbritanniens in der EU sind alle Zukunftsszenarien noch möglich, aber unterschiedlich wahrscheinlich. Angesichts dieser Unsicherheit haben sich bislang 30 Institute für Frankfurt als ihrem Sitz auf dem europäischen Kontinent entschieden. Der studierte Volkswirt Väth rechnet mit der Verlagerung von bis zu 10.000 Arbeitsplätzen in der Finanzbranche, die in der Region einen zusätzlichen Beschäftigungsaufbau von bis zu 80.000 weiteren Stellen in nach sich ziehen könnte, wie eine wissenschaftliche Studie nachgewiesen hat. Zusätzlich erwartet Frankfurt Main Finance eine Erhöhung des Bilanzvolumens der Frankfurter Banken von 750 - 800 Milliarden Euro, eine Summe, die von London an den Main verlagert wird. Preise: Eintritt: 10 Euro Der Eintritt kommt einem wohltätigen Zweck des Sozialfonds zugute.
mehr
Kulturelle Führungen
Ausstellungen
22.02.2019
"Vi­b­ra­tio­nen in den Far­ben - Ru­he in den For­men"
Ausstellung von Fernando E. Bohórquez
Fernando E. Bohórquez González, in Ecuador geboren, lebt seit 1964 in Deutschland. Obwohl er beruflich anders orientiert war, hat er sich in regelmäßigen Studiengängen in allen wichtigen Maltechniken weitergebildet. Viele seiner Bilder hängen in Südamerika, USA, der Karibik, Spanien und natürlich auch in Deutschland. Der Kunsthistoriker Dr. Lutz Fichtner bringt es auf den Punkt: „Bohórquez Gemälde und Zeichnungen sind geprägt von Motiven, die auf ganz unterschiedliche Weise das Verschwimmen der Grenzen zwischen Traum und Realität visualisieren. Vor allem fällt Einem beim Betrachten seiner Bilder der Begriff eines ‚magischen Realismus‘ ein. Sowohl die lateinameri-kanische Literatur als auch die europäische Kunst-geschichte kennen diese Stilbezeichnung. In der Malerei sind damit Bilder gemeint, die trotz naturalistischer, plastischer Gegenstandsdarstellung eine unwirkliche, magische Stimmung erzeugen, ohne jedoch ins vollends Surreale überzugehen.“ Der Kunsthistoriker Horst Roland schrieb anlässlich Bohórquez‘ Ausstellung „Dazwischen“ in der Galerie am Ritterplatz, Bensheim: „Seine Malerei überzeugt durch das gewisse ‚MEHR‘, das uns beim Betrachten seiner Werke zum Staunen bringt. Die Art der Malerei bei Bohórquez befindet sich zwischen gegenständlich und abstrakt. Vor allem ist seine malerische Qualität hervorzuheben, also jene Qualität, die durch die Palette, durch die Oberflächenstruktur, durch Komposition, Anschnitt, Proportion und plastische Anatomie besticht.“ Bohórquez konnte am 02. August 2018 den Sonderpreis bei der 7. Internationalen Malerei Biennale in Hamburg gewinnen.
mehr
Ausstellungen

Freizeitangebote in der Nähe

Gehobene Küche
Bad Homburg v.d. Höhe • 0,20 km
Re­stau­rant Rit­ter's im Stei­gen­ber­ger Ho­tel Bad Hom­burg
Das Ritter's Restaurant ist der perfekte Ort für einen Abend in gemütlich eleganter Atmosphäre. Besonders schön ist im Sommer die Terrasse mit Blick in den Kurpark. Das junge Küchenteam um Küchenchef Andreas Kimmel kreiert mehrmals im Jahr neue Gerichte. Neben internationalen und saisonalen Speisen finden Sie im Ritter's auch traditionelle Klassiker der guten Küche. Als Begleitung führt das Ritter's eine erlesene Auswahl an Weinen. Entdecken Sie auch die kulinarischen Events im Ritter's und lassen Sie sich vom wechselnden Angebot das ganze Jahr über verwöhnen. Besonders beliebt sind die Tastings mit Menübegleitung. Der Traditionelle Sonntagsbrunch für die ganze Familie erwartet Sie immer am ersten Sonntag im neuen Monat von 12:00 bis 15:00 Uhr. Im November wird es „Gans“ schön lecker. Genießen Sie eine ganze Gans, tranchiert am Tisch, dazu die klassischen Beilagen. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem kulinarischen Kalender und auf unserer Website. Die Küche schließt um 22:00 Uhr, danach warten Gerichte von der kleinen Karte auf Sie. An den Tagen, an denen das Restaurant geschlossen hat, können Sie ab 18:00 Uhr in der Ritter's Bar aus der Abendkarte des Restaurants wählen. Ritter's Bar im Steigenberger Hotel Bad Homburg In der Ritter's Bar werden Ihnen den ganzen Tag über internationale Speisen, kleine Snacks sowie am Nachmittag täglich wechselnde Kuchen angeboten. Auf Anfrage gibt bietet das Ritter's eine klassische Tea-Time an. Besonders schön ist im Sommer die Terrasse mit Blick in den Kurpark. Die Bibliothek mit offenem Kamin sorgt für Behaglichkeit, bei Sportevents kommen Sie in den Genuss spannender Unterhaltung durch SKY-TV. Nach einem ereignisreichen Tag finden Sie hier den perfekten Ort um bei Cocktails oder einem guten Glas Wein zu entspannen. Die Ritter's Bar hat täglich von 10:00 bis 01:00 Uhr für Sie geöffnet. Catering - beste Voraussetzungen für Erfolg Das Steigenberger Hotel Bad Homburg blickt auf eine langjährige Erfahrung im Catering zurück. Ob Firmen- oder Privatevent, ob kleiner Mittagsimbiss im Büro oder die große Galaveranstaltung – das Team begleitet, als zuverlässiger Profi und kreativer Gastgeber, Veranstaltungsideen während der Planung, Organisation und Ausrichtung in Bad Homburg, der Umgebung oder deutschlandweit. Das Steigenberger Hotel Bad Homburg Das traditionsreiche First-Class-Hotel liegt zentral und doch ruhig am ältesten Kurpark Europas. Von Juli 2015 bis Dezember 2016 wurde das Haus aufwendig modernisiert und renoviert. Entstanden ist eine perfekte Kombination aus Tradition, Gastfreundschaft und Moderne. Ein ausgewählter Materialmix, gepaart mit wohliger Atmosphäre, sorgt für den einzigartigen Charme des Hauses. Modern und klassisch, mit einem Touch von Art déco, sind moderne Eleganz und besondere Gemütlichkeit kombiniert.
mehr
Gehobene Küche