Sie befinden sich hier:

Hospitalkirche St. Barbara

Oberursel (Taunus)
Geschichte:
Oberurseler Handwerker errichteten die Hospitalkirche St. Barbara 1728 nach einem Entwurf des Maurermeisters Johannes Strasser.Im Mittelpunkt der Ausstattung steht der Hochaltar mit einer Kreuzigung des Mainzer Bildhauers Martin Biterich. Von Biterich stammen auch der Gottvater darüber, die Figur der Kirchenpatronin und die beiden sitzenden Putten. Die beigestellten Engel stammen von dem Frankfurter Andreas Donett. Ein anderer Frankfurter, Johann Bernhard Schwarzenberger, schuf den Hl. Rochus, seine Pestwunde zeigend, und den Hl. Josef, Patron für eine gute Sterbestunde - zwei gefragte Heilige bei den früheren Bewohnern des Hospitals. Die kleine Orgel auf der Empore stiftete der Deutsche Gewerkschaftsbund; sie stammt aus der ehemaligen Villa Gans an der Königsteiner Straße. Das Deckengemälde des Oberurseler Künstlers Georg Hieronymi mit der Hl. Barbara lässt die Herrlichkeit des Himmels erahnen.

Öffnungszeiten

täglich 09:00-17:00 Uhr

Adresse

Strackgasse
61440 Oberursel (Taunus)

Kontakt

Hospitalkirche St. Barbara
Ramona Pfeifer

Freizeitangebote in der Nähe