Sie befinden sich hier:

Tournesol Idstein Beauty & Wellness Spa

Idstein
Entdecken Sie die Beauty-Welt des Wohlfühlens. Finden Sie innere Ruhe und vergessen Sie den Alltag.
Dabei müssen Sie kein Bade- oder Saunagast sein, um die Seele baumeln zu lassen. Sie haben Interesse oder Fragen? Gerne berät das Team des Tournesol Idstein Sie unverbindlich und kostenfrei im Beauty Spa. Dem Körper Gutes tun...
Aus dem Wellness-Angeboten können Sie ganz nach Ihren Vorlieben auswählen und sich verwöhnen lassen. Finden Sie innere Ruhe und vergessen Sie den Alltag. Erleben Sie eine Welt der Entspannung, die Sie mit Düften, Klängen und Farben zum Träumen einlädt. Ziehen Sie sich zurück an einen Ort der Ruhe und Entspannung, des Wohlfühlens und vor allem an einen Ort, der für Ihre Gesundheit steht. Das Saunieren dient der Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten, der Gesundheit sowie der Reinigung des Körpers und der Verbesserung des Wohlbefindens. In der Saunalandschaft mit Saunagarten auf 2500 m² bietet das Tournesolbad seinen Gästen auch ein kleines Stückchen Urlaubsfeeling...Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen, wenn jeden 2. Freitag im Monat Frontcooking an der Saunabar stattfindet – an den Mitternachtssauna-Terminen ist die Sauna sogar bis 01:00 Uhr für Sie geöffnet.Zutritt zum Saunabereich ab 12 Jahren, bis 18 Jahre nur in Begleitung der Eltern.

Öffnungszeiten

Sauna:
Montag, Mittwoch und Freitag bis Sonntag 08:00-23:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 07:00-23:00 UhrBeauty & Wellness:
Montag bis Freitag 10:00 - 21:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 10:00 - 20.00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 06126 505770.

Preise

Preise können den Preislisten des Beauty & Wellness Spa entnommen werden.

Adresse

Weldertstraße 7
65510 Idstein

Anreise

Von der B 275 kommend am Kreisel in die Rudolfstraße einbiegen. Dann den ersten Abzweig nach rechts in die Weldertstraße nehmen.

Freizeitangebote in der Nähe

Schwimmen
Idstein • 0,00 km
Tour­ne­sol Id­stein
Das Tournesol vereint Schwimmbad, Sauna, Fitness, Wellness, Kosmetik, Gastronomie, Kinderbetreuung und Urlaubsgefühl unter einem Dach. Der Innenbereich des Schwimmbades wird von einem Kuppeldach bedeckt, das bei gutem Wetter geöffnet wird. Im Sommer ist zudem der Außenbereich mit einem weiteren Becken und verschiedenen Angeboten zur Freizeitgestaltung geöffnet. Im Fitnessbereich gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Entspannung, z. B. Faszientraining, Indoor Cycling oder Pilates, allein oder in der Gruppe. Außerdem gibt es viele Angebote speziell für Familien – angefangen von Kinderbetreuung, Animationsprogramm am Wochenende oder in den Ferien oder einen extra "Zeit Für Kids Tag" (jeden 3. Sonntag im Monat). Das kompetente Fachpersonal betreut liebevoll die Kinder in der Minisol Kinderbetreuung, während die Eltern trainieren, baden, saunieren, sich mit Kosmetik oder Massagen verwöhnen lassen, relaxen oder sich mit Freunden in einem der Tournesol Gastro-Bereiche treffen. Auch einen Familiensauna-Tag gibt es (jeden ersten Samstag im Monat). Saunabereich: Die Saunawelt besteht aus vier Saunen, zwei Dampfbädern und einem Laconium, abwechslungsreich gestalteten Ruhezonen, weiteren Anwendungen sowie einem Saunagarten mit Bademöglichkeiten. Finnische Aufguss-Sauna (ca. 90°C), eine Bio Sauna (ca. 60°C), eine Trockensauna (ca. 80° - 85°C) und die Panorama Sauna (ca. 90°C). Außerdem als trockenes Schwitzbad das Laconium (ca. 50°C). Das Angebot wird abgerundet durch ein Sole Dampfbad und ein Aroma Dampfbad (beide ca. 42°C). Sonstige Angebote: Riesenrutsche (Länge: ca. 60 m), Poolbar, 2 Solarien, Trio Slide Rutsche, Beachvolleyballfeld. Fitnessfläche mit verschiedenen Kraft- und Ausdauergeräten, 3 Fitnessaktivitätenräume, Fit & Fresh Theke. Wellness- und Kosmetikanwendungen. Gastronomie mit ausgewogener Speisekarte von kleinen Snacks über Salate bis zu reichhaltigen Mahlzeiten und Cocktails in verschiedenen Bereichen.
mehr
Schwimmen
Radfahren
Idstein • 0,50 km
Rhein-Main-Vergnü­gen Rou­te 4: "Durch den Tau­nus bei Id­stein und Bad Cam­berg"
Die Route 4 des Rhein-Main-Vergnügen führt auf einer Länge von 40 Kilometern durch den westlichen Teil des Taunus. Start und Ziel der Tour ist der Idsteiner Bahnhof. Vom malerisch gelegenen Idstein mit seiner historischen Altstadt und dem Hexenturm verläuft die Tour über die Kurstadt Bad Camberg wieder zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Die Route beinhaltet mehrere Abschnitte mit über acht Prozent Steigung. Der niedrigste Punkt der Tour liegt bei 205 Meter über NN in Bad Camberg, der höchste Punkt befindet sich in der Nähe des Eichelbacher Hofes mit rund 500 Meter über Normalnull (NN). Wegen der zu absolvierenden Höhenmeter (rund 600) und des hohen Anteils nicht asphaltierter Wege sind Mountain-Bikes oder Trekkingräder für die Fahrt zu empfehlen. Tipp: Die Strecke zwischen Idstein und Bad Camberg lässt sich aufgrund des glatten Belags - mit Ausnahme kurzer Abschnitte in den Ortschaften - auch hervorragend mit Inline-Skates befahren. Kurzbeschreibung der Strecke: Vom Bahnhof in Idstein geht es bergab zum mittelalterlichen Stadtkern mit den liebevoll sanierten und erhaltenen Fachwerkbauten. Nach einem ersten sportlichen Anstieg verläuft die Route einige Meter auf der Straße, bevor eine Abfahrt durch die benachbarten Streuobstwiesen erfolgt. Nach der Abfahrt geht es nach Steinfischbach mit seiner markanten Pfarrkirche. Hinter Steinfischbach steigt die Strecke zum Teil deutlich hinauf zur "Tenne" - ein Auf und Ab mit bis zu 12 Prozent Steigung wartet auf Sie. Nach dem sportlichen Stück, das Sie auf Waldwegen absolvieren, erwartet Sie die verdiente Erholung im Eichelbacher Hof. Dieser ist im Rahmen eines kleinen Abstechers zu erreichen (Achtung: eingeschränkte Öffnungszeiten). Auf der Hauptroute geht es hinab nach Dombach. Dort passiert man das restaurierte alte Rathaus und die Pfarrkirche St. Wendelin. Am Ortsausgang von Dombach biegt die Route in das Dombachtal ein. Nach einem kurzen Stück erreicht man eine Wassertretanlage, in der man sich die Füße kühlen kann, bevor die letzte Steigung auf dem Weg nach Bad Camberg ansteht. Nach dem Anstieg eröffnet sich dem Betrachter ein einmalig schöner Ausblick auf die Landschaft des "Goldenen Grundes", einer Senke, die ihren Namen von dem hier angebauten, goldgelb schimmernden Getreide hat. Von dort führt ein von sieben Stationssteinen ("Sieben Fußfälle") gesäumter Weg hinunter nach Bad Camberg, wo der mittelalterliche Obertorturm, das Wahrzeichen der Stadt, die Blicke auf sich zieht. Nach dem Verlassen der Kurstadt geht es in Richtung Süden über Würges nach Walsdorf. Der bereits 774 urkundlich erwähnte Idsteiner Ortsteil hatte stadtrechtsähnliche Privilegien und war ummauert. Hinter der Ortslage führt ein längerer, leicht ansteigender, windanfälliger Streckenabschnitt auf einen Höhenrücken. Hier stößt man auf die "Hohe Straße", auf der man zurück zum Ausgangsort Idstein gelangt. Die Tour ist in beide Richtungen durchgängig mit dem Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" (mit der Ziffer 4) markiert. Eine Karte zur Tour können auf der Website des RMV downloaden.
mehr
Radfahren